Vor vier Jahren war ich auf der Liste der Grünen Wieden als unterstützende Kandidatin dabei. Jetzt bin ich nachgerückt, da einige Mitglieder abgewandert sind – und finde mich in der Bezirksvertretung wieder! Wieden, der vierte Bezirk ist sehr klein, es gibt daher die Mindestanzahl von 40 VertreterInnen. Das Wien-Wahlergebnis bestimmt die politische Zusammensetzung, aktuell sind wir 11 Grüne, 13 SPÖ, 7 ÖVP, 6 FPÖ, 3 NEOS. Die Bezirksarbeit passiert in Ausschüssen und Kommissionen. Vierteljährlich findet die Sitzung der Bezirksvertretung statt. Ich bin Mitglied der Verkehrs- und Planungskommission, und Ersatzmitglied in Bau- und Umweltausschuss.

Kein völlig neues Feld für mich, da ich schon lange in der Grünen Bezirksorganisation mitarbeite, aber so mittendrin war ich bisher nicht. Zebrastreifen, neue Bäume, Flächenwidmung mögen vielen uninteressant erscheinen. Ich finde die Gestaltung des Bezirks und damit unseres unmittelbaren Lebensumfeldes sehr spannend. Schulstraße ja oder nein, Wegfall von Parkplätzen zugunsten eines Baumes gut oder schlecht? Airbnb in ehemals gefördertem Wohnhaus tolerabel oder nicht? Spannend ist da für mich fast eine Untertreibung!

Für Bauprojekte kann der Bezirk Auflagen, wie Grünflächen, Bäume, Gemeinschaftseinrichtungen machen