Die Investorengruppe, die noch im letzten Jahr unter der Marke WienWert hochverzinste Anleihen begab ist in meinen Augen unverschämt. Mit der Marke „Wien“ zu suggerieren, die Stadt Wien stünde hinter der Anleihe, und trotz kritischer Fragen der Finanzmarktaufsicht noch eine weitere Anleihe zu begeben ist vorsätzliche Schädigung von Anlegern. Es stellt sich die Frage, ob die FMA in diesem Fall nicht sofort hätte intervenieren müssen, um diesen absehbaren „Betrug“ in Höhe von mehr als 8Mio € zu verhindern.