Das war das Ergebnis der Diskussion vom 23.02.2017: verpflichtende Leerstandsmeldung wie in Zürich, und die konsequentere Vernetzung aller Institutionen, die sich mit Leerstand und seiner Behebung beschäftigen. Es haben diskutiert:

Harald Karl, Sonja Schön, Gründer bzw. GF der Kreative Räume Wien, Büro für Leerstandsaktivierung, Jutta Kleedorfer, Projektkoordinatorin für Mehrfach- und Zwischennutzung einfach – mehrfach, MA 18, Christian Bartik, Leiter der Förderabteilung, Wirtschaftsagentur Wien, Jörg Bitzer, http://www.ehl.at EHL Immobilien GmbH, Hans Arsenovic, Grüne Wirtschaft

23. Februar 2017 19’00 in der IG Architektur, 1060 Wien, Gumpendorferstraße 63 B / Ecke Kopernikusgasse