Die am 13.12. 2016 präsentierte verkleinerte Version des Projektes Hotel Intercontinental und Eislaufverein ist nach Welterbe-Maßstäben noch immer zu groß dimensioniert. Absurd scheint der Gedanke, das Gebäude abzureissen und in ähnlicher Form neu aufzubauen – das entspricht wirklich nicht einer innovativen Stadtgestaltung. Die Stadträtin hat entschieden, die Grünen im 1. Bezirk opponieren nach wie vor gegen den Bau. Wien Tourismus meint, ein Aberkennen des Welterbestatus würde keineswegs einen BesucherInnenrückgang bedeuten. Doch die weitergehenden Befürchtungen sind die einer ungebremsten Investorentätigkeit ohne Rücksicht auf das historische Stadtbild.