Die Neugestaltung des Südirolerplatzes wurde vor drei Jahren sehr aufwändig begonnen: Bürgerbefragung über die Nutzungsgewohnheiten und die gewünschte Gestaltung, Architekten- und Künstler-Wettbewerb, Begleitgruppe aus Anrainern, deren Meinung mit eingeflossen ist, und die auch bei der Jurierung der Einreichungen dabei war. Mehrmals Baustellenbesichtigung. Die Realisierung des größeren Teils ist bis Anfang November 2016 abgeschlossen. Plan und Wirklichkeit weichen nun doch voneinander ab, ohne dass wesentliche Planänderungen gemacht worden wären. Ist das Rendering illusionistisch? Hätte die realistischere Darstellung von vornherein mehr Klarheit und weniger Unbehagen im Nachhinein gebracht?